???Webpage.gotoContents???

Nutzungsrichtlinien für den Publikationsserver RosDok

§ 1 Allgemeines

(1) Der Publikationsserver RosDok ist Teil der Digitalen Bibliothek der Universität Rostock. Die Digitale Bibliothek der Universität Rostock ist Bestandteil einer Landeslösung Digitale Bibliothek Mecklenburg-Vorpommern.
Betreiber der Digitalen Bibliothek der Universität Rostock sind die Universitätsbibliothek (UB), das Universitätsrechenzentrum (URZ) und das Audiovisuelle Medienzentrum AVMZ.

(2) Ansprechpartner für alle die Digitale Bibliothek betreffenden Fragen ist die gemeinsame Arbeitsgruppe des Betreibers.

Arbeitsgruppe »Digitale Bibliothek«
ed.kcotsor-inu@bibigid.ga

Die Arbeitsgruppe besteht aus Mitarbeitern der UB, des URZ und des AVMZ mit unbefristeten Arbeitsverhältnissen. Die Arbeitsgruppe wird in der Entwicklung der Digitalen Bibliothek durch den Fachbereich Informatik, insbesondere in der Konzeption und Implementierung von Softwarekomponenten, sowie der Koordination auf fachlicher Ebene unterstützt. Der Fachbereich ist bemüht Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bezüglich der Digitalen Bibliothek durch studentische Arbeiten in Lehre und Forschung zu integrieren und rückwirkend deren Ergebnisse in die Weiterentwicklung der Digitalen Bibliothek einfließen zu lassen.

(3) Die für die Veröffentlichung notwendigen Arbeiten, wie die Aufbereitung der elektronischen Dokumente oder die Konvertierung in andere Formate werden von den Mitarbeitern der Arbeitsgruppe nach Absprache betreut oder durchgeführt. Arbeiten, die einen bedeutenden Mehraufwand erfordern, werden nach den Sätzen der Gebührenordnung der Universität in Rechnung gestellt.


§ 2 Nutzungsrichtlinien

(1) Nutzungsbedingungen

Die Bereitstellung elektronischer Informationsdienste erfolgt über das Datenkommunikationsnetzes der Universität Rostock (RUN). Entsprechend der Netzordnung für das RUN ist der Zugang zum Universitätsnetz über die Rechner der Universitätsbibliothek nur für die Zwecke von Forschung, Lehre und Studium sowie für Aus- und Weiterbildung zu nutzen. Elektronische Dokumente der Digitalen Bibliothek dürfen zu wissenschaftlichen Zwecken und zum Eigengebrauch kopiert, ausgedruckt und zitiert werden, soweit die vom Betreiber festgelegten Zugriffsrechte dieses gestatten. Die Urheberrechte liegen bei den Autoren. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung und Absprache mit dem Betreiber ausdrücklich verboten. Der Urheber multimedialer Produkte genießt grundsätzlich den gleichen Urheberschutz wie der Urheber reiner Textdokumente. Jede kommerzielle Nutzung der Dokumente, auch von Teilen und Auszügen, ist ohne vorherige Zustimmung und Absprache mit dem Betreiber ausdrücklich verboten. Der Betreiber bietet für die Inhalte der Digitalen Bibliothek die Möglichkeit der Verwendung dauerhafter und zitierfähiger Identifikatoren. Entsprechend der vom Betreiber vorgenommenen Einstufung der Inhalte in festgelegte Archivierungsklassen der Digitalen Bibliothek wird die Verfügbarkeit der Dokumente gewährleistet.


(2) Haftungsausschluss

Die veröffentlichten Informationen sind sorgfältig zusammengestellt, erheben aber keinen Anspruch auf Aktualität, sachliche Korrektheit oder Vollständigkeit; eine entsprechende Gewähr wird nicht übernommen. Alle kostenfreien Angebote sind unverbindlich. Der Betreiber behält sich vor, jederzeit ohne vorherige Ankündigung gesamte Dokumente bzw. Sammlungen von Dokumenten zu verändern, zu ergänzen oder zu löschen.
Der Betreiber ist nicht für Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Die veröffentlichten Links werden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt. Die Arbeitsgruppe hat keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten. Sie ist nicht für den Inhalt der verknüpften Seiten verantwortlich und macht sich den Inhalt nicht zu eigen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte sowie für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Web-Site, auf die verwiesen wurde. Die Haftung desjenigen, der lediglich auf die Veröffentlichung durch einen Link hinweist, ist ausgeschlossen. Die Urheberrechte der auf diesem Server veröffentlichten Dokumente liegen bei den jeweiligen Autoren. Bei der Gestaltung der Webseiten ist der Betreiber bemüht, entweder selbst erstellte Texte und Grafiken zu nutzen oder auf lizenzfreies Material zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.



§ 3 Leitlinien

(1) Die Digitale Bibliothek der Universität Rostock bietet allen Angehörigen der Universität die organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen zur elektronischen Publikation wissenschaftlicher Dokumente. Im Rahmen dieses Gemeinschaftsangebotes von UB, URZ, AVMZ werden wissenschaftliche Dokumente von hoher Relevanz unter Einhaltung von Qualitätsstandards im Internet für Forschung und Lehre bereitgestellt.

(2) Der allgemeine Sammelauftrag der UB umfasst die Speicherung, Katalogisierung und Archivierung aller durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Rostock veröffentlichten elektronischen wissenschaftlichen Dokumente. Dies bezieht sich sowohl auf rein elektronische Publikationen als auch auf elektronische Versionen gedruckter Dokumente. Einbezogen sind bedeutsame, aus inhaltlichen, konservatorischen oder aus Gründen der ortsunabhängigen Benutzung retrodigitalisierte ältere Bestände der Universitätsbibliothek und anderer Einrichtungen. Die Urheberrechte der Autorinnen und Autoren bleiben gewahrt. Die Veröffentlichung in der Digitalen Bibliothek steht einer weiteren Veröffentlichung der Dokumente in Fachzeitschriften oder Monographien sowie auf anderen Servern nicht entgegen. Gemäß den Empfehlungen des Wissenschaftsrats werden alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Rostock aufgefordert, sich beim Abschluss von Verlagsverträgen ein Zweitnutzungsrecht zu sichern um eine elektronische Neuauflage beispielsweise über den Server der Digitalen Bibliothek anbieten zu können. Die Einhaltung von Urheber- und Verwertungsrechten Dritter liegt in der Verantwortung der Autorinnen und Autoren bzw. der Herausgeber der elektronischen Dokumente.

(3) Unter dem Begriff »elektronisches Dokument« wird im Sinne dieser Leitlinien ein Dokument verstanden, welches auf Text und Grafik basiert, in digitaler Form auf einem Datenträger gespeichert ist und über Rechnernetze verbreitet wird. Künftig wird angestrebt, den Begriff auf multimediale Dokumente, die Audio- und Video-Sequenzen enthalten, zu erweitern. Ein über die Digitale Bibliothek zu veröffentlichendes elektronisches Dokument erfüllt folgende Bedingungen:

  • Es ist zur Verbreitung in der Öffentlichkeit bestimmt.
  • Es stellt kein dynamisches Dokument dar.
  • Sind Veränderungen notwendig, wird das geänderte elektronische Dokument als neue Version gespeichert.
  • Es entspricht den vom Betreiber vorgegebenen technischen Parametern.


(4) Folgende Kategorien elektronischer Dokumente werden in der Digitalen Bibliothek gespeichert und verbreitet:

  • Dokumente, deren Veröffentlichung durch Prüfungsordnungen vorgeschrieben ist (Dissertationen und Habilitationsschriften),
  • Publikationen und Publikationsreihen der Universität Rostock mit wissenschaftlichen Inhalten,
  • durch Mitglieder der Universität Rostock herausgegebene Publikationen und Publikationsreihen wie Sammelwerke, Kongressbände, Forschungsberichte, Zeitschriften (E-Journals) oder Schriftenreihen,
  • Publikationen und Publikationsreihen von mit der Universität Rostock assoziierten Einrichtungen und Personen,
  • Dokumente von Studierenden der Universität Rostock wie Diplom-, Magister- und Seminararbeiten, wenn die Publikation auf Empfehlung durch ein Mitglied des Lehrkörpers erfolgt.
Die Verbreitung der elektronischen Dokumente kann eingeschränkt werden.

(5) Für die in der Digitalen Bibliothek abgelegten elektronischen Dokumenten gelten folgende technische Besonderheiten:

  • Die elektronischen Dokumente können mit eindeutigen und dauerhaften Objektidentifikatoren versehen werden, welche einen dauerhaften und zitierfähigen Zugriff auf die Dokumente erlauben.
  • Für zitierfähige Dokumente mit dauerhaften Objektidentifikatoren erfolgt je nach Dokumentenklassifikation eine bibliothekarische Einarbeitung in die entsprechenden Verbunddatenbanken. Für diese Dokumente ist das Auffinden über Bibliothekskataloge, Recherchen in bibliographischen Metadaten möglich.
  • Über Suchanfragen, Volltextindizierung, klassifikatorische Ordnungen sowie dynamisch erstellte Listen ist das Auffinden der elektronischen Dokumente möglich.
  • Für die Erschließung, Speicherung und Archivierung der elektronischen Dokumente werden internationale Standards wie die Richtlinien der Open Archives Initiative (OAI) genutzt.
  • Die Archivierungsdauer der Dokumente hängt, neben der Archivierungsklassifikation des Betreibers, von der Verfügbarkeit des Formates, der Betrachtungssoftware sowie den Konvertierungsmöglichkeiten ab. Für Formate XML und PDF werden langfristige Archivierungs- und Präsentationsmöglichkeiten angestrebt.