zum Inhalt

 

Bethge-Steffens,  Dörthe  (Dr.)

Der Bodenwasserhaushalt von zwei repräsentativen Flussauenstandorten der Mittelelbe  : Untersuchungen mit wägbaren Grundwasserlysimetern

Rostock : Universität , 2008

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000279

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000279

Abstract:

Die detaillierte Bestimmung der Bodenwasserhaushaltsgrößen ist eine wesentliche Voraussetzung für die Quantifizierung ökologisch relevanter Stofftransport- und –transformationsprozesse in Flussauen. Ein wägbares Grundwasserlysimeter mit Grundwasserstandsregulierung wurde entwickelt, um die Wasserhaushaltsgrößen Niederschlag, Evapotranspiration, Grundwasserneubildung, kapillarer Aufstieg und Interaktion mit dem Fließgewässer von Feuchtgebietsstandorten bestimmen zu können. Im Gegensatz zu den in der Literatur beschriebenen Berechnungsansätzen konnte experimentell eine Grundwasserneubildung auf Flussauenstandorten nachgewiesen werden. Anhand der Lysimeterdaten wurde der Bodenwasserhaushalt mit dem physikalisch basierten Modell HYDRUS 1-D invers modelliert. Diese Simulationen sind die Basis für weiterführende Untersuchungen zum Stoffhaushalt größerer Auenlandschaftseinheiten der Mittelelbe.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät
Gutachter :
Meissner,  Ralph  (Prof. Dr.)
Wessolek,  Gerd  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2007
Jahr der Verteidigung:
2007
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
The detailed determination of the soil water budget parameters is the basic prerequisite for authentic quantification of ecologically relevant information regarding water and substance fluxes in floodplains. A weighable lysimeter with automatically groundwater level regulation was developed and applied to determine the soil-water balance components precipitation, evapotranspiration, groundwater recharge, capillary rise and interaction with the surface water of these wet land sites. In contrast to calculation approaches described in literature the lysimeter investigations proved a distinct groundwater recharge for selected periods. Based on the lysimeter data the water balance was inversely modelled by applying the physically based model HYDRUS 1-D. These simulations are an essential precondition for further investigations on the matter budget of larger floodplain landscape units of the middle reaches of the Elbe River.
Schlagworte:
Grundwasser, Flussaue, Lysimeter
DDC Klassifikation :
550 Geowissenschaften
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2008-0005-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000279
erstellt am:
2008-04-08
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext