zum Inhalt

 

Mutz,  Christian Walter

Einfluss der ITBV-gesteuerten Volumengabe auf die Oxygenierung und Perfusion der Leber unter PEEP Beatmung und akutem Lungenversagen

Rostock : Universität , 2007

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000339

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000339

Abstract:

Im Rahmen eines ALI ist die Beatmung mit PEEP ein zentraler Therapieansatz. PEEP beeinflusst andere Organsysteme z.B. Leber negativ hinsichtlich Perfusion und Oxygenierung. Um eine zusätzliche Leberschädigung zu verhindern, muss deshalb eine adäquate Volumengabe durchgeführt werden. Eine Möglichkeit der Steuerung der Volumengabe ist die Messung des ITBV. Im Tiermodell mit einem durch Ölsäure induziertem Lungenversagen wurde untersucht, ob die Steuerung der Volumengabe mittels ITBV dazu geeignet ist, im Rahmen der Beatmung mit hohen PEEP Werten diese Beeinträchtigung zu verhindern. Es konnte gezeigt werden, dass die regionale Perfusion und Oxygenierung der Leber durch ITBV gesteuerte Volumengabe bis PEEP 20 cmH2O aufrecht erhalten werden konnte.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Vagts,  Dierk  (PD Dr. med.)
Mitzner,  Steffen  (Prof. Dr. med.)
Welte,  Tobias  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2007
Jahr der Verteidigung:
2008
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
ALI, ARDS, Splanchnikus
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2008-0071-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000339
erstellt am:
2008-08-01
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext