zum Inhalt

 

Hartig,  Ingo

Evaluierung psychiatrischer Diagnostik in forensischen Gutachten der Jahre 1994 – 1998 in Mecklenburg-Vorpommern und deren Auswirkung auf die Urteilsfindung

Rostock : Universität , 2007

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000345

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000345

Abstract:

Im Rahmen der Urteilsfindung haben sich Juristen unter anderem mit der Frage der Schuldfähigkeit gemäß § 20 bzw. § 21 StGB auseinanderzusetzen. Dafür können sich Richter und Staatsanwälte Hilfe von psychiatrischen Gutachtern einholen. Ziel der Untersuchung war eine Qualitätsermittlung psychiatrischer Diagnostik in forensischen Gutachten der Jahre 1994 - 1998 in Mecklenburg-Vorpommern. Dabei konnte dargestellt werden, dass zwar das richterliche Übernahmeverhalten gutachterlicher Empfehlungen wenig von der Güte der Diagnostik abhängt, Mängel bei der Diagnosenherleitung besonders bei der Diagnosengruppe Persönlichkeitsstörungen aber nach Verbesserungen verlangen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Schläfke,  Detlef  (Prof. Dr. med.)
Habermeyer,  Elmar  (PD Dr. med.)
Kaatsch,  Hans-Jürgen  (Prof. Dr. med. Dr. jur.)
Jahr der Abgabe:
2007
Jahr der Verteidigung:
2008
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Gutachten, Persönlichkeitsstörung, Diagnostik
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2008-0078-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000345
erstellt am:
2008-09-11
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext