zum Inhalt

 

Lachmann,  Michael  (Dr.)

Erst- und Nachuntersuchung stationär auf das Basalinsulin Glargin (Lantus ®) neu eingestellter Diabetiker  : Follow-up-Studie zur ICT-Therapie mit Glargin (Lantus ®) im Konzept der multimodalen Behandlung des Diabetes mellitus unter Erfassung kardiovaskulärer Risikofaktoren und diabetischer Spätkomplikationen

Rostock : Universität , 2008

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000423

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000423

Abstract:

849 schwer einstellbare Diabetiker wurden stationär auf eine intensivierte Insulintherapie mit Glargin als Basalinsulin eingestellt und nach primärärztlicher Nachbehandlung nachuntersucht. Eine Rücklaufquote der Arztpraxen von 63,4 % wurde erzielt. Der initiale HbA1c-Wert sank signifikant bei T1Dm-Patienten um 1,3 % auf 6,59 %, bei T2Dm-Patienten um 0,83 % auf 7,43 %. Der Patientenquote mit einem LDL/HDL-Quotient < 2 stieg in der T2Dm-Kohorte auf ca. 28 %, in der T1Dm-Kohorte auf ca. 50 %. Der BMI stieg bei beiden Diabetestypen um 0,9 kg/m². Der mittlere Blutdruck fiel in der T1Dm-Kohorte auf 126 /72 und in der T2Dm-Kohorte auf 138/76 mmHg. Die Nierenfunktion verschlechterte sich über das physiologische Äquivalent hinaus. Deutliche Defizite der Kommunikation zwischen klinischem und ambulantem Sektor wurden offenbar.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Hampel,  Rainer  (Prof. Dr. med.)
Schmechel,  Harald  (Prof. Dr. med.)
Ziegelasch,  Hans-Jürgen  (Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2008
Jahr der Verteidigung:
2009
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Lantus, ambulante multimodale Diabetestherapie
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2009-0029-0
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000423
erstellt am:
2009-02-10
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext