zum Inhalt

 

König,  Ruth Ulrike

Nachweis von Mutationen im Tumorsuppressorgen p53 in kolorektalen Karzinomen

Rostock : Universität , 2006

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000432

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000432

Abstract:

Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine retrospektive klinisch-pathologische Untersuchung zu Häufigkeiten und Arten von Mutationen im p53-Gen bei kolorektalen Karzinomen und ihre Auswirkungen auf den klinischen Verlauf der Erkrankung und die Wirkung von adjuvanten Therapien. Es wurden 209 Patienten in die Studie eingeschlossen. Der Mutationsnachweis hatte entgegen der zugrunde gelegten Hypothese keinen Einfluss auf den klinischen Verlauf der Erkrankung. Seine Erhebung scheint damit für die Prognosestellung nicht von praktischer Bedeutung.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Prall,  Friedrich  (PD Dr. med.)
Emmrich,  Jörg  (Prof. Dr. med.)
Warzok,  Rolf  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2006
Jahr der Verteidigung:
2009
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Temperaturgradientengelelektrophorese, Sequenzierung, Überlebensanalyse
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2009-0041-2
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000432
erstellt am:
2009-03-03
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext