zum Inhalt

 

Nasef,  Mohamed

Langzeitergebnisse bei Progeniepatienten nach kieferorthopädischer Frühbehandlung mit dem Funktionsregler Typ III nach Fränkel  : Eine Auswertung mit Hilfe der Kephalometrie und der Tensoranalyse unter besonderer Berücksichtigung des vertikalen Gesichtsschädelaufbaus

Rostock : Universität , 2008

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000474

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000474

Abstract:

Der Therapieeffekt des FR-III nach Fränkel sollte bei 27 Patienten der skelettalen Klasse III von Anfang der Behandlung bis einschließlich der Retentionsphase untersucht werden. Besonderes Interesse lag in der vertikalen Entwicklung während der Behandlung. Mittels 2 Untersuchungsmethoden (metrische Kephalometrie und Tensoranalyse) konnte eine der regelrechten ähnliche vertikale und sagittale Entwicklung in den Untersuchungsgruppen nachgewiesen werden. Hemmung des Unterkiefer- und Stimulieren des Oberkieferwachstums sowie anteriore Rotation der Mandibula und Abflachung der Okklusionsebene sind Hauptwirkungen des Behandlungsmittels.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Grabowski,  Rosemarie  (Prof. Dr.)
Lux,  Christopher  (Prof. Dr.)
Saka,  Bassam  (PD. Dr. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2008
Jahr der Verteidigung:
2009
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
mandibuläre Prognathismus, anteriore Unterkieferrotation, Okklusionsebeneabflachung
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2009-0088-7
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000474
erstellt am:
2009-06-12
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext