zum Inhalt

 

Symanzik,  Tino

Netzwerk Fußball  : Eine machtpsychologische Analyse zur Rolle der Bundesliga im Einflussfeld der Massenmedien

Rostock : Universität , 2009

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000592

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000592

Abstract:

Das Netzwerk Fußball hat mit dem Blick auf die Bundesliga vier wesentliche Elemente. Neben dem Fußball als Ausgangspunkt vervollständigen die Rezipienten als Zielpersonen, die Massenmedien als Verbreitungskanal und die Wirtschaft als Finanzgeber ein soziales Geflecht aus unterschiedlichen Wünschen, Einfluss- und Machtstrukturen. Die empirisch ermittelten Ergebnisse belegen, dass die Massenmedien als wirklichkeitsinszenierender Kanal in der Lage sind, das Verhalten der befragten Fußballprofis auf der Mikroebene und auf der Makroebene des Gesamtnetzwerks zu beeinflussen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Philosophische Fakultät
Gutachter :
Zaus,  Michael  (PD Dr.phil.)
Zschorlich,  Volker  (Univ. Prof. Dr. habil.)
Strauß,  Bernd  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2009
Jahr der Verteidigung:
2009
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
In regards to the Bundesliga is "The Network Football” based on four significant elements. In addition to the football itself as the starting point, recipients as the target group, mass media as the distribution channel and the economy as the financial source complete a social network of diverse wishes, influences and power structures. The empirical results obtained prove that mass media as a channel that produces its own reality is able to manipulate the behaviour of the interviewed professional footballers on the micro level and with that the "The Network Football” on the macro level.
Schlagworte:
Fernsehen, Fuzzy Logic, Spitzensport
DDC Klassifikation :
796 Sport
791 Öffentliche Darbietungen, Film, Rundfunk
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2009-0221-2
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000592
erstellt am:
2009-12-18
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext