zum Inhalt

 

Oldigs,  Jana Kristina

In vitro Charakterisierung des kardiomyozytären Differenzierungspotentials verschiedener humaner adulter Stammzellen

Rostock : Universität , 2009

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000624

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000624

Abstract:

Humane mesenchymale Stammzellen (SC) aus Nabelschnurblut zeigen die beste Proliferationspotenz verglichen mit anderen. Die In-vitro-Präkonditionierung mit 5-Azacytidin bewirkt eine kardiomyozytäre Differenzierung, die auf Gen- und Proteinebene nachgewiesen wurde. Humane CD133+-Knochenmark-SC wurden mit Maus-Myoblasten kokultiviert. Der Nachweis von herzspezifischen Genen und Proteinen gibt Hinweise auf eine Transdifferenzierung. Beide SC zeigen ein kardiomyozytäres Differenzierungspotential, was neben den parakrinen Effekten für die regenerative Therapie nach Myokardinfarkt nützlich sein kann.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Steinhoff,  Gustav  (Prof. Dr. med. habil.)
Ince,  Hüseyin  (Prof. Dr. med.)
Stamm,  Christof  (Prof. Dr. med. habil.)
Jahr der Abgabe:
2009
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Myokardinfarkt, Mesenchymale Stammzellen, Knochenmarkstammzellen
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2010-0034-5
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000624
erstellt am:
2010-02-17
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext