zum Inhalt

 

Remmel,  Christine

Über den Einfluss einer systemischen Sympathikolyse mittels Clonidin auf die Endotoxinämie-induzierten pathophysiologischen Veränderungen von Perfusion und Oxygenierung der Splanchnikusorgane  : eine tierexperimentelle Studie

Rostock : Universität , 2009

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000645

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000645

Abstract:

An 14 Hausschweinen wurde untersucht, ob eine Sympathikolyse mit Clonidin einer Vasokonstriktion und Minderperfusion der Splanchnikusorgane durch Endotoxinämie entgegenwirken kann. 2 Gruppen wurden untersucht: 1. CE- Clonidin, Endotoxin, kontinuierliches Volumen. 2. CEV- Clonidin, Endotoxin, ITBV-gesteuertes Volumen. 1 Stunde nach Sympathikolyse erfolgte die Endotoxingabe. Weitere Messungen erfolgten 3 und 5 Stunden nach Endotoxinämie. Die systemische Symphathikolyse mit Clonidin verhindert nicht die durch Endotoxinämie verursachte Minderperfusion und -oxygenierung des Darmes. Dies ist auch durch adjuvante Volumentherapie nur gering beeinflussbar.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Vagts,  Dierk  (PD Dr. med. habil.)
Mitzner,  Steffen  (Prof. Dr. med.)
Schubert,  Rudolf  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2009
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Vasokonstriktion, Mukosaischämie, ITBV
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2010-0058-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000645
erstellt am:
2010-04-17
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext