zum Inhalt

 

Kwoll,  Germar

Fetal-neonatale Risiken bei untergewichtigen Schwangeren (BMI < 18,50 kg/m²) unter Berücksichtigung des Rauchens  : Analyse eines Schwangerenkollektivs mit 508.926 Einlingsgeburten der Jahre 1998 - 2000 der Bundesrepublik Deutschland

Rostock : Universität , 2008

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000647

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000647

Abstract:

Rauchen gilt als fetaler Wachstumskiller Nr.1. Nach wie vor rauchen rund 20 % der Schwangeren auch nach Bekanntwerden ihrer Schwangerschaft weiter. In der vorliegenden Untersuchung bestätigt sich anhand einer umfangreichen retrospektiven Populationsstudie der Deutschen Perinatalerhebung, dass mütterliches Rauchen während der Schwangerschaft einen entscheidenden Faktor in der Ätiopathogenese der small-for-gestational-age (SGA) neonates darstellt. Bei untergewichtigen Schwangeren (BMI unter 18,50) liegt die Hypotrophierate bei 29,5 %. Bei normalgewichtigen Nichtraucherinnen sind es 9,0%.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Briese,  Volker  (Prof. Dr.)
Uhlemann,  Marlies  (Prof. Dr.)
Siegmund,  Renate  (PD Dr.)
Jahr der Abgabe:
2009
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Körpergewicht, Rauchen, Somatische Klassifikation der Neugeborenen
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2010-0060-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000647
erstellt am:
2010-04-21
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext