zum Inhalt

 

Kratzius,  Manja

In-vitro-Untersuchungen über die Rolle verschiedener Blutzellen bei der Entwicklung des Endothelschadens bei Malaria tropica

Rostock : Universität , 2009

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000686

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000686

Abstract:

Zentraler Pathomechanismus bei Malaria ist die Schädigung des Gefässendothels. Untersucht wurde die Apoptoserate kultivierter Endothelzellen aus menschlichen Nabelschnurvenen (HUVEC) nach Inkubation mit Patientenseren (M. tropica) und verschiedenen Blutzellpopulationen, Hemmstoffen, TNF-α-Antikörpern und Siebeinsätzen. Patientenserum induziert die Apoptose von kultivierten Endothelzellen, verstärkt in Anwesenheit von Neutrophilen. Siebeinsätze und TNF-α-AK vermindern die Neutrophilen-induzierte Apoptoserate. Ascorbinsäure, Tocopherol und Ulinastatin hemmen die Apoptose dosisabhängig.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Reisinger,  Emil C.  (Prof. Dr. med.)
Kiefel,  Volker  (Prof. Dr. med.)
Weinke,  Thomas  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2008
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
HUVEC, Neutrophile, TNF-α
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2010-0103-8
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000686
erstellt am:
2010-07-30
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext