zum Inhalt

 

Kwittner,  Sabine

Pharmakologische in-vitro-Inhibition von humanen Linsenepithelzellen zur Prävention der Cataracta secundaria

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000741

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000741

Abstract:

In der modernen Kataraktchirurgie ist die Cataracta secundaria nach wie vor die häufigste Komplikation in den ersten 5 Jahren postoperativ. Ziel war es, die pharmakologische Wirkung des T-Kalziumkanal-Antagonisten Mibefradil auf die In-vitro-Inhibition von humanen Linsenepithelzellen zur Prävention der Cataracta secundaria zu untersuchen. Die Synthese eines Wirkstoffbeladenen Polymers und dessen chemische Ankopplung an die Kapselspannringoberfläche führte zu einer signifikanten Beeinträchtigung der Zelladhäsion und der Zellproliferation.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Beck,  Ria  (Prof. Dr.)
Sternberg,  Katrin  (Prof. Dr.)
van Kooten,  Theo G.  (Dr.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Katarakt, Nachstar, Kapselspannring
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2010-0165-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000741
erstellt am:
2010-12-16
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext