zum Inhalt

 

Hegewald,  Evelyn

Drohende Frühgeburt an der Universitätsfrauenklinik Rostock  : Erregerspektrum, Resistenz und Effektivität der prophylaktischen Antibiotikatherapie

Rostock : Universität , 2009

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000758

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000758

Abstract:

Als Hauptursache für die steigende Frühgeburtenrate werden zervico-vaginale Infektionen genannt. In dieser Arbeit wurden 1576 Frauen mit Drohender Frühgeburt, die im Zeitraum 2006/07 entbunden hatten, ausgewertet. Die Frühgeburtenrate im Untersuchungszeitraum betrug 13,8%. Ein Erregernachweis gelang nur in 10% der Fälle, daraus folgt, dass eine prophylaktische Antibiotikatherapie nicht routinemäßig eingesetzt werden sollte. Sozialökonomische Risikofaktoren wurden signifikant häufiger bei Patientinnen mit drohender Frühgeburt und Erregernachweis gegenüber denen ohne Erregernachweis gefunden.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Gerber,  Bernd  (Prof. Dr. med.)
Podbielski,  Andreas  (Prof. Dr. Dr.)
Koepcke,  Eckhardt  (Prof. Dr. med.)
Solbach,  Werner  (Prof. Dr. med.)
Jonat,  Walter  (Prof. Dr. med. Dr. hc.)
Jahr der Abgabe:
2009
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Infektion, Schwangerschaft, Gestationsdauer
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2010-0183-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000758
erstellt am:
2010-11-25
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext