zum Inhalt

 

Hennig,  Andreas

Vergleich der signalverstärkten farbkodierten Duplexsonographie fokaler Leberläsionen mit anderen bildgebenden Verfahren  : eine Betrachtung anhand des Patientengutes der Universitätsklinik Rostock

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000783

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000783

Abstract:

Aus der spezifischen Gewebe- und Gefäßstruktur resultiert ein veränderliches Echoverhalten mit charakterisierenden Merkmalen und typischem Anflutungsverhalten. Die Ergebnisse der signalverstärken FKDS (Levovist®) wurden mit der Angiographie, CT und MRT bzw. der Histologie verglichen. Durch die Kombination von Aussagen einer dynamischen und schnittbildgebenden Untersuchung und die Anwendung eines Signalverstärkers erreicht die FKDS eine höhere diagnostische Sicherheit und kann so an die Aussagekraft einer CT oder MRT bzw. der Angiographie heranreichen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Ince,  Hüseyin  (Prof. Dr. med.)
Laniado,  Michael  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
fokale Leberläsionen, Lebertumoren, Ultraschall, farbkodierte Duplexsonographie (FKDS), Echosignalverstärker, Levovist®, signalverstärkte Duplexsonographie, Kontrastmittelsonographie, Vaskularisationsmuster, bildgebende Untersuchungsverfahren, CT, MRT
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0005-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000783
erstellt am:
2011-01-06
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext