zum Inhalt

 

Radefeldt,  Sven

Entwicklung und Charakterisierung eines hochporösen Formkörpers zum Einsatz als Knochenaufbaumaterial

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000808

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000808

Abstract:

Auf der Basis von Tetraethoxysilan wurde ein SiO2-Sol hergestellt, in das nanokristallines Hydroxylapatit eingebracht wurde. Durch geeignete Wahl der Strukturbildungsparameter gelang die Herstellung von kompakten, stabilen, nanoporösen Formkörpern. Damit die Formkörper in den natürlichen Knochenremodelling-Prozess einbezogen werden konnten, musste ein Makroporensystem integriert werden. Dies gelang mittels eines druckgesteuerten Prozesses unter Einbeziehung der thixotropen Eigenschaften des Apatitgels. Die Resorption erfolgt in Abhängigkeit von der Menge an neugebildeter organischer Matrix.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Gutachter :
Sternberg,  Katrin  (Prof. Dr.)
Gerber,  Thomas  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Knochen, Knochenaufbau, Resorption, Sol-Gel-Prozess, Apatitgel
DDC Klassifikation :
530 Physik
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0031-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000808
erstellt am:
2011-03-09
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext