zum Inhalt

 

Liese,  Lutz

Suizid und Wetter - gibt es einen Zusammenhang?

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000819

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000819

Abstract:

Anhand einer Stichprobe Rostocker Suizidenten der Jahre 1980 bis 1989 wird der Fragestellung eines möglichen Wettereinflusses auf Suizidhandlungen nachgegangen. Untersucht wurden die Wetterparameter Temperatur, Sonnenscheindauer, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit und Niederschlag in ihrem Einfluss auf die Rostocker Suizidenten sowohl in ihrer Gesamtheit als auch nach Unterteilung in Geschlecht, Altersgruppen und suizidaler Methode. Es finden sich u.a. Hinweise auf eine mögliche Bedeutung von Wetterumschwüngen und Wetterextremen auf den Suizidentschluss.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Wegener,  Rudolf  (Prof. em. Dr. med.)
Bockholdt,  Britta  (PD Dr. med. habil.)
Höppner,  Johannes  (PD Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2010
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
Suicides in Rostock from 1980 until 1989 were examined in order to detect a possible influence of weather conditions on suicidal behaviour. Therefore multivariate logistic regression was used to examine temperature, sunshine duration, atmospheric pressure, air humidity and precipitation in their effect on suicides in their entirety, as well as after division in gender, age groups and method of suicide. Among other results we got some indication of the impact of sudden changes in the weather and extreme weather on suicide rates.
Schlagworte:
Selbstmord, Rostock, suicide, suicidal behaviour, weather
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
360 Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0043-0
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000819
erstellt am:
2011-03-11
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext