zum Inhalt

 

Hirchenhain,  Christine

Steroid-induzierte Osteoporose und aseptische Osteonekrose nach allogener Blutstammzelltransplantation  : Untersuchungen zum Knochenstoffwechsel und Intervention mit Bisphosphonaten

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000846

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000846

Abstract:

46 Patienten nach allogener Blutstammzelltransplantation wurden in die Studie eingeschlossen, von denen 28 Patienten eine Steroidmedikation sowie Ibandronat i.v. erhielten, 18 Patienten dienten als Kontrollgruppe. Die alkalische Serumphosphatase zeigt zu Beginn der Studie eine statistisch signifikante Erhöhung in der Ibandronatgruppe, was auf die erhöhte Osteoblastenaktivität nach Beginn einer Ibandronattherapie zurückzuführen ist. Skelettale Ereignisse (Osteonekrosen und Frakturen) traten mit einer Inzidenz von 26% auf und konnten durch die Ibandronatgabe nicht verhindert werden.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Freund,  Mathias  (Prof. Dr.)
Wolff,  Daniel  (PD Dr.)
Schober,  Hans-Christof  (PD Dr. med. habil.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2011
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Ibandronat, Steroidtherapie, Knochenmasseverlust, Knochenstoffwechsel
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0072-1
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000846
erstellt am:
2011-05-03
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext