zum Inhalt

 

Michaelsen,  Sina

Zur Apgarbenotung Neugeborener  : Analyse von Daten der deutschen Perinatalerhebung der Jahre 1998 - 2000

Rostock : Universität , 2011

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000855

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000855

Abstract:

Der Apgarscore (AS) gilt als wichtiger Prognoseparameter für die Morbidität und Mortalität Neugeborener (NG). In einer retrospektiven Populationsstudie wurden die Zusammenhänge zwischen der Apgarbenotung und diversen mütterlichen und kindlichen Faktoren ermittelt: v.a. ein Alter <24 bzw.>34, Übergewicht, Größe <160 cm und Nikotinkonsum der Mutter wirken sich negativ auf die postnatale Adaptation des NG aus. Entscheidende Risikofaktoren für erniedrigten AS sind Frühgeburtlichkeit, Hypotrophie und ein niedriges Geburtsgewicht. Die Kenntnis dieser Faktoren vor der Geburt könnte zu einer Senkung der neonatalen Mortalität und Morbidität führen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Briese,  Volker  (Prof. Dr. med. habil.)
Haffner,  Dieter  (Prof. Dr. med.)
Siegmund,  Renate  (PD Dr. rer. nat.)
Briese,  Volker  (Prof. Dr. med. habil.)
Olbertz,  Dirk Manfred  (Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2011
Jahr der Verteidigung:
2011
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Apgar-Score, somatische Klassifikation, Frühgeburt, Hypotrophie, Geburtsgewicht, Schwangerschaftsdauer, Nabelschnurarterien-pH, neonatale Mortalität, neonatale Morbidität, Perinatalerhebung
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0081-1
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000855
erstellt am:
2011-07-06
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext