zum Inhalt

 

Schöpa,  Franziska Lilli

Neonatale early onset Infektion bei maternaler B-Streptokokken-Besiedlung in der Schwangerschaft  : Analyse geburtshilflicher Risikofaktoren zur Vermeidung der EOD

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000869

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000869

Abstract:

In einem Risikokollektiv GBS-kolonisierter Schwangerer sollen das Auftreten einer neonatalen EOD und der Einfluss anamnestischer sowie geburtshilflicher Faktoren retrospektiv analysiert werden. In den Jahren 2005 - 2007 ohne etabliertes Screening betrug die detektierte GBS-Besiedlungsrate 4,2 %. Bei 11,2 % der Neugeborenen wurde die klinische Diagnose einer EOD gestellt. Die Frühgeburtlichkeit und das Geburtsgewicht waren Hauptrisikofaktoren für die neonatale Infektion. Die Optimierung des perinatologischen Managements mit konsekutiver Vermeidung von Frühgeburtlichkeit und Risikoreduktion der neonatalen Infektion hat oberste Priorität.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Gerber,  Bernd  (Prof. Dr. med. habil.)
Plath,  Christian  (Prof. Dr. med. habil.)
Sudik,  Roland  (Prof. Dr. med. habil.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2011
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
präpartale Risikofaktoren, peripartale Risikofaktoren, anamnestische Risikofaktoren, GBS, neonatale EOD
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0096-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000869
erstellt am:
2011-07-13
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext