zum Inhalt

 

Schiopu,  Eugen-Jean

Bedeutung und Charakterisierung autosomal-dominant erblicher Diabetes-Erkrankungen in einer unselektierten Diabetes-Patientengruppe

Rostock : Universität , 2011

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000919

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000919

Abstract:

In der vorliegenden Studie wurden 90 Diabetes-Patienten molekulargenetisch auf MODY 1, 2 und 3 untersucht. Diese 90 erfassten Patienten wurden anhand aktueller Indikationskriterien aus dem gesamten Patientenkollektiv (n=2.772) selektiert. Bei den 90 molekulargenetisch untersuchten Patienten konnten 8 Veränderungen in MODY Genen (8,8%) (zweimal MODY 1, viermal MODY 2 und zweimal MODY 3) festgestellt werden. Diese Varianten wurden anhand aktuell veröffentlicher Daten auf den Krankheitswert hin interpretiert und diskutiert.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Baltrusch,  Simone  (Prof. Dr. rer. nat.)
Badenhoop,  Klaus  (Prof. Dr. med.)
Hampel,  Rainer  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2011
Jahr der Verteidigung:
2011
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Diabetes, DNA, MODY, molekulargenetisch, Indikationskriterien
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0152-5
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000919
erstellt am:
2011-11-11
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext