zum Inhalt

 

Otto,  Petra

1-Jahres Follow up nach sonographisch auffälligem Schilddrüsenbefund im Wochenbett an der Universitätsfrauenklinik Rostock

Rostock : Universität , 2011

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000946

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000946

Abstract:

Aktuell ist die Datenlage zur Strumainzidenz und die Bedeutung von auffälligen Schilddrüsenbefunden im Wochenbett unzureichend. Bei 1003 Wöchnerinnen, die zwischen 07/2005 und 02/2006 an der UFK Rostock entbunden haben, wurde die Schilddrüse sonographisch untersucht. Bei 405 wurde ein vergrößertes Schilddrüsenvolumen und /oder ein Herdbefund erfaßt. Im Zeitraum 07/2006 bis 02/2007 wurden alle 405 Patientinnen telefonisch oder schriftlich kontaktiert. Insgesamt konnte bei 260 Frauen ein Fragebogen ausgewertet werden, 88 Patientinnen erschienen danach zum vereinbarten Ultraschalltermin.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Briese,  Volker  (Prof. Dr. med. habil.)
Hampel,  Rainer  (Prof. Dr. med.)
Zygmunt,  Marek  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2011
Jahr der Verteidigung:
2011
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Struma, Stillen, Herdbefund, Jod
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0182-2
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000946
erstellt am:
2011-12-09
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext