zum Inhalt

 

Quest,  Stephan

Der Poly(ADP)-Ribose-Polymerase-Inhibitor INO-1001 reduziert den Reperfusionsschaden der Leber nach hämorrhagischem Schock und Reperfusion  : Untersuchungen am akut instrumentierten Hausschwein

Rostock : Universität , 2011

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000959

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000959

Abstract:

Unsere Untersuchung zeigt den Ischämie-/Reperfusionsschaden an der Leber beim Schwein. Mit der Gabe von INO-1001 zur PARP Inhibition über 5h Reperfusion nach hämorrhagischem Schock mit MAP 40mmHg über 1h wollten wir erfahren, ob eine Inhibition des Schutzenzymkomplexes PARP einen Einfluss auf solch traumatisches Ereignis hat. Wir konnten zeigen, dass es keinen Einfluss auf regionale Hämodynamik, jedoch eine Verbesserung der Makrohämodynamik (HI/Hf) und eine Verringerung des Leberzellschaden (ASAT Freisetzung) hat, und somit eine Hemmung der PARP Enzyme in den Leberzellen möglich ist.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Roesner,  Jan P.  (PD Dr. med. habil.)
Bünger,  C. M.  (PD Dr. med.)
Zacharowski,  Kay  (Prof. Dr. Dr. med. FRCA)
Jahr der Abgabe:
2011
Jahr der Verteidigung:
2011
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Tier, reaktive Metabolite, DNS – Schaden, Mikrozirkulationsstörung, Ischämieschaden, Leberreperfusion
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0195-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000959
erstellt am:
2012-01-05
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext