zum Inhalt

 

Uhlig,  Elmar

Strukturanalyse deutscher Intensivstationen an Hand einer Fragebogen gestützten Umfrage

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000961

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000961

Abstract:

Auf deutschen Intensivstationen fehlte im Mai 2006 ärztliches Personal. Um die vom DKI geforderten Fallzahlen pro Arzt einzuhalten, müssten zusätzliche Stellen geschaffen werden. Die Anforderungen einer Intensivstation an ihr ärztliches Personal, sowie Überlegungen zur Art der Intensivstation, der Kategorie des Krankenhauses und zur Art der Finanzierung durch die Träger, sollten bei der Personalplanung berücksichtig werden. Diese Dissertation dient mittels Fragebogen der Strukturanalyse deutscher Intensivstationen und zeigt, dass effektive Personalplanung mehr benötigt als einfache Fallzahlen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Vagts,  Dirk  (Prof. Dr. med.)
Hakenberg,  Oliver  (Prof. Dr. med.)
Kramer,  Jost W.  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2011
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Personalbedarfsplanung, Arbeitsbelastung, Arbeitsentlastung, Personalstruktur, Patientencharakteristik
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0197-1
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000961
erstellt am:
2011-12-20
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext