zum Inhalt

 

Bartel,  Oliver

Persönlichkeitsentwicklung durch schulische Bildung bei Doppeldiagnose-Patienten im stationären Kontext  : Eine quasiexperimentelle Studie im AHG Bildungszentrum Ravensruh

Rostock : Universität , 2011

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00000966

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000966

Abstract:

In der vor­lie­gen­den qua­si-ex­pe­ri­men­tel­len Stu­die wird evaluiert, ob schu­li­sche Bil­dung ei­nen po­si­ti­ven Ein­fluss auf die Be­hand­lung von Dop­pel­dia­gno­se-Pa­ti­en­ten in der Therapie hat und gleich­zei­tig ge­prüft, ob schu­li­sche Bil­dung die Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung von Dop­pel­dia­gno­se-Pa­ti­en­ten för­dert. Zur Fun­die­rung der not­wen­di­gen em­pirischen Untersuchun­gen wur­den psy­cho­lo­gi­sche, päd­ago­gi­sche und phi­lo­so­phi­sche the­o­re­ti­sche An­sät­ze zu ei­nem the­o­re­ti­schen Un­ter­su­chungs­mo­dell ver­bun­den.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Philosophische Fakultät
Gutachter :
Joswig,  Helga  (Prof. Dr.)
Kropp,  Peter  (Prof. Dr.)
Schulze,  Gisela C.  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2011
Jahr der Verteidigung:
2011
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
The pre­sent qua­si-ex­pe­ri­men­tal study eva­lu­a­tes, if scho­las­tic for­ma­ti­on has got an ef­fect on the tre­at­ment with dual diagnosis pe­ople and pro­ves, if scho­las­tic for­ma­ti­on sup­ports per­so­nal de­ve­lop­ment on the­se pe­ople. For the em­pi­ric evalua­ti­ons the­re has been put for­ward a the­o­ry ba­sed on psy­cho­lo­gi­cal, pe­da­go­gi­cal and phi­lo­so­phi­cal ac­cess.
Schlagworte:
Schizophrenie, Existenzanalyse, Logotherapie
DDC Klassifikation :
100 Philosophie
300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
610 Medizin, Gesundheit
150 Psychologie
370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2011-0202-2
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00000966
erstellt am:
2012-01-24
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext