zum Inhalt

 

Brinker,  Antje

Vergleichende Untersuchung zur Effektivität kontinuierlicher und diskontinuierlicher Nierenersatzverfahren bei intensivpflichtigen Patienten mit akutem Nierenversagen in Krankenhäusern der Maximalversorgung

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001015

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001015

Abstract:

In einer retrospektiven Untersuchung wurde die Prognose des intensivpflichtigen, akuten Nierenversagens in zwei Kliniken der Maximalversorgung mit unterschiedlicher Präferenz von Nierenersatzverfahren untersucht. In Klinik 1 erhielten 47% der Patienten initial eine kontinuierliche Nierenersatztherapie, in Klinik 2 88%. 60 Tage nach Aufnahme auf die Intensivstation überlebten in Klinik 1 55,6%, in Klinik 2 27,9% der Patienten. In der multivariaten Cox-Regression fanden sich als signifikante Einflussfaktoren auf das Überleben die initiale Dialysemodalität, das Geschlecht und die Adrenalingabe.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Braun,  Norbert  (PD Dr. med.)
Mitzner,  Steffen R.  (Prof. Dr. med.)
Kunzendorf,  Ulrich  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2012
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Kaplan-Meier, Überleben, multivariate Cox-Regressionsanalyse, intermittierende Nierenersatzverfahren, Intensivstation
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2012-0054-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001015
erstellt am:
2012-07-19
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext