zum Inhalt

 

Dittrich,  Lisanne

Thermographische Verlaufsbeobachtung der Wundheilung nach Operationen an der Brust- und Lendenwirbelsäule

Rostock : Universität , 2011

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001027

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001027

Abstract:

In vorliegender Studie wurde ein charakteristischer Wundtemperaturverlauf nach Wirbelsäulenoperationen gefunden, der abhängig von der Wundgröße, der Eingriffsart und einer etwaigen Instrumentierung ist. Die Wundtemperatur fällt vom zentralen Wundbereich nach peripher hin ab. Wunden mit Wundinfektion haben eine deutliche Wundtemperaturerhöhung v. a. im zentralen Wundbereich. Die Wundtemperatur bleibt länger erhöht. Adipöse Patienten haben eine höhere Wundtemperatur als Normalgewichtige, Raucher eine niedrigere Wundtemperatur als Nichtraucher. CRP und Wundtemperatur korrelieren kaum miteinander.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Piek,  Jürgen  (Prof. Dr. med.)
Gradl,  Georg  (Prof. Dr. med.)
Kiening,  Karl  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2011
Jahr der Verteidigung:
2012
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Wundinfektion, Wundheilungsstörung, Infrarot, Risikofaktoren, Temperaturerhöhung
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2012-0066-4
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001027
erstellt am:
2012-09-06
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext