zum Inhalt

 

Reißig,  Martin

Modeling the Cold Start Process of Spark Ignition Engines

Rostock : Universität , 2011

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001041

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001041

Abstract:

The aim of this work is to show a model approach capable of describing the SI engines cold start. The model bases upon a zero-dimensional thermodynamic description of the various gas components. A description of the combustion of homogeneous as well as stratified charges by a fractal approach for the fully established turbulent flame proved to be successful. The cylinder pressure is transferred via a mechanical model of the power train into a driving torque. Quantifying loss torques as well as inertias in addition to this driving torque enables the simulation of the engine run-up.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik
Gutachter :
Hassel,  Egon  (Prof. habil. Dr.-Ing.)
Harndorf,  Horst  (Prof. Dr.-Ing.)
Magnor,  Olaf  (Dr.-Ing.)
Jahr der Abgabe:
2011
Jahr der Verteidigung:
2012
Sprache(n) :
Englisch
übersetzter Titel :
Modellierung des ottomotorischen Kaltstarts
übersetzte Zusammenfassung :
In vorliegender Arbeit wird ein mathematisches Modell vorgestellt, das in der Lage ist, den ottomotorischen Kaltstart vorherzusagen. Das Modell basiert auf einer null-dimensionalen thermodynamischen Beschreibung des Gaspfades. Die Verbrennung von homogenen sowie von geschichteten Gemischen lässt mittels eines fraktalen Ansatzes für die Beschreibung der voll ausgebildeten turbulenten Flamme abbilden. Der Zylinderdruck wird über ein mechanisches Modell in ein Antriebsmoment der Kurbelwelle überführt, womit sich der Drehzahlhochlauf beschreiben lässt.
Schlagworte:
combustion, simulation, fractal theory, mechanical, thermodynamics
DDC Klassifikation :
620 Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2012-0080-0
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001041
erstellt am:
2012-10-25
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext