zum Inhalt

 

Hey,  Annette

Untersuchungen zur automatisierten Visualisierung statistischer Geodaten mittels Punktmethode

Rostock : Universität , 2012

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001054

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001054

Abstract:

Die Punktmethode ist eine in ihrer Konstruktion sehr aufwändige kartographische Darstellungsmethode zur Visualisierung quantitativer Daten und deren räumlicher Verteilung. Dabei wird eine Menge durch eine Ansammlung von Streuungspunkten, die in Größe und Wert identisch sind, abgebildet. In der vorliegenden Arbeit wird ein Verfahren entwickelt, welches eine kartographisch ansprechende Punktstreuungsdarstellung erzeugt. Damit wird die Darstellungsmethode auch kartographischen Laien zugänglich gemacht. Für erfahrene Kartenbearbeiter wird der Konstruktionsprozess beschleunigt.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät
Gutachter :
Bill,  Ralf  (Prof. Dr.-Ing.)
Sester,  Monika  (Prof. Dr.)
Burghardt,  Dirk  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2012
Jahr der Verteidigung:
2012
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
Dot Mapping is a complex cartographic visualisation method to represent quantitative data and its spatial distribution. The design of a dot map is very elaborate. Dot maps show quantities by using a gathering of dots, which are equal in size and represented value. In this thesis a method to automatically create, in a cartographic sense, good dot maps is developed. Thereby this representation method is available to cartographic laymen. Expert cartographers are supported by speeding up the map design process.
Schlagworte:
Kartographie, Punktstreuungskarte, Darstellungsmethode, Automatisierung, cartography, dot map
DDC Klassifikation :
910 Geografie, Reisen
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2012-0093-7
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001054
erstellt am:
2012-10-26
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext