zum Inhalt

 

Loeseken,  Christian

Aldehyde in der Ausatemluft als Marker für Lungenkarzinome

Rostock : Universität , 2012

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001097

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001097

Abstract:

Durch eine alveolare Probennahme und einen Derivatisierungsschritt in der Phase der Präkonzentration (SPME-OFD) gelang ein zuverlässiger Nachweis von volatilen Aldehyden im Atemgas im Spurenbereich. In einer Studie mit 36 Teilnehmern konnten signifikante Unterschiede der Konzentration von Aldehyden im Atemgas zwischen Lungenkrebspatienten, gesunden Rauchern und gesunden Nicht-Rauchern festgestellt werden. Hinsichtlich Sensitivität und Spezifität sind diese Aldehyde mit den Serum-Tumormarkern CEA, NSE und Cyfra 21-1 vergleichbar. Kontaminationen mussten quantitativ berücksichtigt werden.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Schubert,  Jochen  (Prof. Dr. med.)
Julius,  Peter  (PD Dr. med.)
Amann,  Anton  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2012
Jahr der Verteidigung:
2012
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Atemgasanalytik, Aldehyde, Lungenkrebs
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2013-0010-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001097
erstellt am:
2013-01-16
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext