zum Inhalt

 

Laue,  Fabian

Der Einfluss von Antithrombin III auf das geschlossene Weichteiltrauma bei Endotoxinämie

Rostock : Universität , 2012

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001162

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001162

Abstract:

ATIII zeichnet sich durch potente antiinflammatorische Eigenschaften aus, die nach Bindung an endothelständiges HSPG durch konsekutive PGI2-Freisetzung zustande kommen. Im Rahmen der vorliegenden tierexperimentellen Studie wurde ATIII als potentieller kausaler Therapieansatz im Rahmen der posttraumatischen Entzündungsreaktion im Muskelgewebe bei begleitender Endotoxinämie intravitalmikroskopisch untersucht. ATIII führte zu einer signifikanten Verbesserung der nutritiven Gewebeperfusion mit adäquater Gewebeoxygenierung und reduzierte den Leukozyten-vermittelten Gewebeschaden wesentlich.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Vollmar,  Brigitte  (Prof. Dr. med.)
Gierer,  Philip  (PD Dr. med.)
Schaser,  Klaus-Dieter  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2012
Jahr der Verteidigung:
2013
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Lipopolysaccarid, Mikrozirkulation, NADH-Autofluoreszenz, funktionelle Kapillardichte, Apoptose, Weichteiltrauma
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2013-0075-9
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001162
erstellt am:
2013-06-27
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext