zum Inhalt

 

Klöcker,  Kristina Margareta

Visitenstruktur einer intensivmedizinischen Station  : Analyse unter lernpsychologischen Aspekten

Rostock : Universität , 2010

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001181

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001181

Abstract:

In dieser prospektiven, objektiv beobachtenden Studie wurden die Informationsweitergabe und –verarbeitung einer intensivmedizinischen Visite auf einer universitären Intensivstation untersucht. Die Datenerhebung erfolgte mittels Videoanalyse und Fragebögen. Ergebnisse: Es lässt sich ein deutlicher Informationsverlust innerhalb von 24 Stunden erkennen. Die Konzentration der Ärzte nimmt zum Ende der Visite ab. Die Ärzte können sich nur einen geringen Teil der genannten Informationen merken. Die Struktur der bisherigen Visite sollte aus lernpsychologischer Sicht überdacht werden.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Rolke,  Bettina  (Prof. Dr. rer. nat.)
Walter,  Uwe  (Prof. Dr. med.)
Vagts,  Dierk  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2010
Jahr der Verteidigung:
2011
Sprache(n) :
Deutsch
übersetzte Zusammenfassung :
We conducted a prospective, observational study in the Intensive Care Unit of a university clinic with 18 beds. The information transfer and process of ward rounds was analyzed with the help of video recordings and questionnaires. Results: A major loss of information was discovered. The physicians concentration decreased towards the end of the ward round. The physicians could only remember a small amount of information. This study shows that the structure of the ward round as it is organized up until now needs to be reconsidered.
Schlagworte:
Informationsverlust, Kommunikation, Prozessoptimierung
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2013-0094-8
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001181
erstellt am:
2013-07-19
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext