zum Inhalt

 

Vetter,  Anika

Optimierung eines ossären Infektmodells zur tierexperimentellen Untersuchung antimikrobieller Oberflächen in der Prophylaxe Implantat-assoziierter Infektionen

Rostock : Universität , 2013

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001195

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001195

Abstract:

Es sollte eine antimikrobielle Oberflächenbeschichtung in vivo auf Wirksamkeit und Gewebe-Toxizität in der Prophylaxe Implantat-assoziierter Infektion untersucht werden. In einer neu etablierten Modell-Optimierung an der Ratte wurde ein Implantat durch Press-Fit metaphysär eingebracht und S.aureus durch einen zentralen Kanal in das Knochenlager appliziert. Nach 42d konnten in allen Analysen signifikante Mengen S.aureus nachgewiesen werden. 10^3 KBE stellten sich als optimales Inokulum für mikrobiologisch nachweisbare Infektionen heraus, höhere Keimdosen führten zu überschießenden Infektionen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Bader,  Rainer  (Prof. Dr. med. habil.)
Podbielski,  Andreas  (Prof. Dr. med. Dr. rer. nat.)
Gollwitzer,  Hans  (PD Dr. med. , CCRP)
Jahr der Abgabe:
2012
Jahr der Verteidigung:
2013
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Tiermodell, in vivo, Oberflächenbeschichtung, Dosisfindung S. aureus, Press-Fit-Verankerung
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2013-0108-2
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001195
erstellt am:
2013-08-19
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext