zum Inhalt

 

Reimer,  Tom

Kortikale neuronale Netzwerke auf Multielektrodenarrays als reduktionistischer Ansatz zur Aufklärung der Funktionsprinzipien des zerebralen Kortex

Rostock : Universität , 2013

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001213

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001213

Abstract:

Kortikale neuronale Netzwerke, kultiviert auf Multielektrodenarrays, dienten als reduktionistischer Ansatz zur Aufklärung der Funktionsprinzipien des zerebralen Kortex. Mittels Struktur-Funktions-Analysen wurde der Zusammenhang zwischen dem Aktivitätsmuster der Spontanaktivität der Netzwerke und ihrer zellulären Zusammensetzung analysiert. Die relativ stabile synchrone Burst-Aktivität wurde parvalbumin-positiven Interneuronen zugeordnet. Sie inhibierte die Spike-Aktivität anderer Neurone. Eine neue Theorie interneuronaler Kommunikation durch schwache elektrische Felder ist dargelegt.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Gutachter :
Gimsa,  Jan  (Prof. Dr. rer. nat. habil.)
Wree,  Andreas  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2012
Jahr der Verteidigung:
2013
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
zerebraler Kortex, Interneurone, Burst, Spontanaktivität, synchron, elektrisches Übersprechen
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
570 Biowissenschaften, Biologie
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2013-0126-2
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001213
erstellt am:
2013-08-27
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext