zum Inhalt

 

Schmid-Burgk,  Matthias

Empathie bei forensisch-psychiatrischen Patienten  : Validität und Reliabilität des Reading the Mind in the Eyes-Test

Rostock : Universität , 2014

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001250

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001250

Abstract:

Untersucht wurden 39 Patienten der Klinik für Forensische Psychiatrie der Universität Rostock hinsichtlich ihres Empathievermögens sowie auf das Vorliegen einer ADHS und mögliche Zusammenhänge. Als Testverfahren wurden der RME+ sowie der ESAQ zur Messung von Empathie sowie WURS und CAARS zur Erfassung einer eventuell vorliegenden ADHS angewandt; weitere anamnestische/kriminologische Faktoren wurden untereinander bezüglich des RME+ verglichen. Anhand unserer Daten hat sich der RME+ in unserem Patientenkollektiv nicht bewährt und erscheint nicht als geeignetes Messverfahren von Empathie.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Schläfke,  Detlef  (Prof. Dr. med.)
Kropp,  Peter  (Prof. Dr. med.)
Kallert,  Thomas  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2013
Jahr der Verteidigung:
2013
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Kriminalität, Alkoholabhängigkeit, dissoziale Persönlichkeitsstörung
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2014-0002-7
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001250
erstellt am:
2014-01-10
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext