zum Inhalt

 

Kohlmann,  Jessica

Der Einfluss einer lokalen 24-Stunden-Herzkatheterbereitschaft auf Therapie und Prognose von Patienten mit akutem Koronarsyndrom

Rostock : Universität , 2014

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001273

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001273

Abstract:

Die perkutane Koronarintervention stellt eine effektive Therapieoption bei akutem Koronarsyndrom (ACS) dar. Viele Krankenhäuser ohne eigenes Katheterlabor bilden Netzwerke mit kardiologischen Zentren. Dabei werden längere Wege in Kauf genommen und die Zeit bis zu einem Behandlungsbeginn verlängert. Bei ACS hat aber eine möglichst frühe Intervention positive Auswirkungen auf die Mortalität. Daher ergibt sich die Frage nach dem Einfluss einer lokalen 24h-Herzkatheterbereitschaft auf Therapie und Prognose von ACS-Patienten.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Weber,  Frank  (Prof. Dr. med. habil.)
Brachmann,  Johannes  (Prof. Dr. med. habil.)
Altiner,  Attila  (Prof. Dr. med. habil.)
Jahr der Abgabe:
2012
Jahr der Verteidigung:
2013
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
ACS, NSTEMI, STEMI
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2014-0025-5
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001273
erstellt am:
2014-01-17
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext