zum Inhalt

 

Schöne,  Elisabeth

Historische Schulprogramme in ihrer Bedeutung für die Bildungsgeschichte Mecklenburg-Schwerins im 19. Jahrhundert

Rostock : Universität , 2014

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001302

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001302

Abstract:

Historische Schulprogramme stellen eine Quellenart dar, die Entwicklungen und Charakteristika einer Schule aufzeigen und bisher in der Forschung zu wenig Beachtung fanden. Die Untersuchung der historischen Schulprogramme der Großen Stadtschule zu Rostock gibt Auskunft über den Aufbau der Schule sowie Lehrplan, Erlasse, Prüfungen und Chronik im 19. Jahrhundert. Zudem wird das Rostocker Gymnasium mit zwei weiteren Schulen jener Zeit, dem Friedrich-Franz-Gymnasium zu Parchim und dem Domgymnasium zu Kolberg, verglichen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Philosophische Fakultät
Gutachter :
Völker,  Wolf-Günter  (Prof. Dr.)
Nieke,  Wolfgang  (Prof. Dr.)
Prüß,  Franz  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2013
Jahr der Verteidigung:
2014
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Rostock, Große Stadtschule, Hermeneutik, Lehrverfassung, Frequenz, Verordnung
DDC Klassifikation :
370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2014-0054-7
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001302
erstellt am:
2014-02-18
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext