zum Inhalt

 

Grambow,  Eberhard

Der Einfluss von Hydrogensulfid auf die Aktivität humaner Thrombozyten und die mikrovaskuläre Thrombogenese im Modell der dorsalen Rückenhautkammer

Rostock : Universität , 2014

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001332

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001332

Abstract:

Das Gas Hydrogensulfid (H2S) ist als endogener, pleiotroper Mediator bekannt. Die Arbeit untersucht den Einfluss des H2S Donors GYY4137 (GYY) auf Thrombozyten und auf die mikrovaskuläre Thrombogenese. GYY-behandelte Thrombozyten wurden durchflusszytometrisch und mittels Biotin Switch Essay untersucht. Die In-vivo-Versuche erfolgen in der dorsalen Rückenhautkammerpräparation. Die Exposition humaner Thrombozyten mit GYY reduzierte dosisabhängig die Expression aller untersuchten Adhäsionsmoleküle und steigerte die S-Sulfhydrierung. GYY verlängert die Thrombogenese und wirkt somit antithrombogen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Vollmar,  Brigitte  (Prof. Dr. med.)
Noak,  Thomas  (Prof. Dr. med.)
Vogt,  Peter M.  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2013
Jahr der Verteidigung:
2014
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Antithrombogenität, Thromboseprophylaxe, Grundlagenforschung
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2014-0084-4
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001332
erstellt am:
2014-04-10
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext