zum Inhalt

 

Wendt-Sellin,  Ulrike

Luise Friederike, Herzogin von Mecklenburg-Schwerin (1722-1791)  : Lebensorganisation und materielle Handlungsspielräume einer Fürstin zwischen Pflicht, Pläsier und Pragmatismus

Rostock : Universität , 2014

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001399

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001399

Abstract:

Die Dissertation nutzt die Biografie der mecklenburgischen Herzogin Luise Friederike, um die Handlungsspielräume einer Fürstin im Rahmen der materiellen Hofkultur des 18. Jh. zu untersuchen. Ziel ist es, über die Rekonstruktion der Finanzverhältnisse einen Einblick in den höfischen Alltag und das Selbstverständnis seiner Bewohner zu erhalten. Am gewählten Beispiel wird aufgezeigt, dass die Gestaltungsspielräume einer fürstlichen Frau grundsätzlich mit der Höhe ihrer frei verfügbaren Mittel zunahmen. Damit ging zugleich eine Ausweitung ihrer Möglichkeiten zur Selbstbestimmung einher.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Philosophische Fakultät
Gutachter :
von Thiessen,  Hillard  (Prof. Dr.)
von Hirschhausen,  Ulrike  (Prof. Dr.)
Keller,  Katrin  (Univ. Doz. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2012
Jahr der Verteidigung:
2013
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Geschlechtergeschichte, weibliche Handlungsspielräume, Frauen am Hof
DDC Klassifikation :
943 Geschichte Deutschlands
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2014-0151-5
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001399
erstellt am:
2014-09-15
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext