zum Inhalt

 

Kudlik,  Christiana

Der Einfluss der Muskelrelaxierung bei Intubation auf die Herzratenvariabilität bei Kindern  : eine prospektive randomisierte Studie

Rostock : Universität , 2015

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001515

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001515

Abstract:

In der vorliegenden prospektiven, randomisierten klinischen Studie wurde der Einfluss der Muskelrelaxierung bei Intubation auf die Herzratenvariabilität bei 34 Kindern untersucht. Eine Gruppe wurde hierbei nach Gabe des Muskelrelaxanz (MR) Mivacurium intubiert. Die andere Gruppe ohne Gabe eines Muskelrelaxanz (NoMR). Bei beiden Gruppen wurde eine HRV-Messung durchgeführt. Berechnet wurde die LF, die HF und die Ratio LF/HF. In der MR-Gruppe war die LF und die Ratio LF/HF gegenüber der NoMR-Gruppe erhöht. Die mit der HRV erfasste Stessreaktion ist ohne Gabe von Muskelrelaxanzien größer.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Hofmockel,  Rainer  (Prof. Dr.)
Steinfath,  Markus  (Prof. Dr.)
Sümpelmann,  Robert  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2014
Jahr der Verteidigung:
2014
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Mivacurium, Stress, Narkose
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2015-0065-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001515
erstellt am:
2015-05-29
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext