zum Inhalt

 

Link,  Sören Ingo

Optimierung und Weiterentwicklung der extrakorporalen Leberunterstützungstherapie anhand von in-vitro Untersuchungen zur klinischen Etablierung des Hepalbin-Rezirkulationsmodells und im Vergleich zum Molecular Adsorbent Recirculation System (MARS)

Rostock : Universität , 2015

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001595

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001595

Abstract:

Das Hepalbin-Rezirkulationsmodell zeigt in-vitro teils deutliche Vorteile gegenüber dem aktuell am häufigsten eingesetzten extrakorporalen Leberunterstützungssystem, dem Molecular Adsorbent Recirculation System (MARS). Zusätzlich liefert die Verwendung deligandisierten Albumins bessere Ergebnisse gegenüber mit Octanoat ligandisiertem Albumin aus pharmazeutischer Herstellung. Gegenübergestellt wurden zusätzlich verschiedene Albuminkonzentrationen und Therapiekonzepte über 8, 16, und 24 Stunden. Einer der wichtigsten Parameter war dabei die Betrachtung der Albuminbindungskapazität (ABiC).

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Stange,  Jan  (Prof. Dr. med.)
Lamprecht,  Georg  (Prof. Dr. med.)
Lerch,  Markus M.  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2014
Jahr der Verteidigung:
2015
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Albuminbindungskapazität, Leberversagen, Leberdialyse
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2015-0145-7
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001595
erstellt am:
2015-08-06
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext