zum Inhalt

 

Stavrakas,  Eva

Beteiligung von KCNQ Kanälen an der myogenen Reaktion kleiner Skelettmuskelarterien

Rostock : Universität , 2015

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001598

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001598

Abstract:

Es wurde die Hypothese überprüft, dass XE991 und Linopiridin durch Inhibition von KCNQ-Kanälen kleine Arterien kontrahieren und damit die myogene Reaktion beeinflussen. Die Untersuchungen erfolgten an isometrischen und isobaren Gefäßpräparationen der Ratte vom Wistar-Stamm und des syrischen Hamsters. XE991 und Linopiridin gelten als spezifische KCNQ-Kanal-Inhibitoren. Durch sie wird eine Depolarisation der Zelle ausgelöst, welche mit einem Kalziumeinstrom einhergeht, was zur Kontraktion führt. Die myogene Reaktion und die Autoregulation des Blutflusses blieben unverändert.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Schubert,  Rudolf  (Prof. Dr.)
Kirschstein,  Timo  (PD)
Grisk,  Olaf  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2014
Jahr der Verteidigung:
2015
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
XE 991, Linopiridin, Autoregulation, Arteria gracilis
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2015-0148-5
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001598
erstellt am:
2015-08-24
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext