zum Inhalt

 

Partschefeld,  Christine

Beeinflusst das Regionalanalgesieverfahren die Funktion der operierten Extremität und das Outcome nach Kniegelenktotalendoprothesen-Implantation?  : kontinuierliche Periduralanalgesie vs. Nervus femoralis-Katheteranalgesie

Rostock : Universität , 2015

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001627

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001627

Abstract:

Die Schmerzen nach einer Kniegelenktotalendoprothesen-Implantation sind von intensivstem Ausmaß. Sowohl ein Peridural- als auch ein Nervus-femoralis-Katheter sind geeignete Verfahren zur periopertaiven Analgesie. Untersucht wurde, ob die Wahl des Analgesieverfahrens eine Auswirkung auf das funktionelle Langzeitergebnis der operierten Extremität hat. Die 78 Patienten unterschieden sich nur bezüglich vermehrt aufgetretener Katheter-assoziierter Komlikationen in der PDK-Gruppe. Hinsichtlich der Funktion der operierten Extremität und der erreichten Lebensqualität waren beide Gruppen vergleichbar.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Mencke,  Thomas  (Prof. Dr. med.)
Kleinschmidt,  Stefan  (Prof. Dr. med.)
Bergschmidt,  Philipp  (PD Dr. med. habil.)
Jahr der Abgabe:
2015
Jahr der Verteidigung:
2015
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Schmerzkatheter, postoperative Schmerzen, Gonarthrose
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2015-0177-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001627
erstellt am:
2015-11-25
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext