zum Inhalt

 

Körtge,  Andreas

Zum Einfluss der oberflächennahen elektrischen Feldverteilung an nanostrukturierten Biomaterialoberflächen auf das Biosystem

Rostock : Universität , 2016

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001703

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001703

Abstract:

Nanostrukturierte Oberflächen wirken auf die Proteinadsorption. Lokal variierende elektrische Feldstärken nahe Nanotopografien werden als Ursache für die Modulation der Adsorption diskutiert. Bisher wurde dabei von rein metallischen Oberflächen ausgegangen. In dieser Arbeit wurde am Beispiel einer topografischen Nanostruktur aus Titan der Einfluss der TiO2-Passivschicht auf die elektrische Feldverteilung mittels FEM-Berechnungen untersucht. Weiter wurde die isolierte Wirkung des elektrischen Feldes auf das Biosystem an einer elektronischen Nanostruktur aus Silizium experimentell untersucht.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Gutachter :
Elter,  Patrick  (Prof. Dr. rer. nat.)
Pagel,  Lienhard  (Prof. Dr. sc. techn.)
Gimsa,  Jan  (Prof. Dr. rer. nat.)
Jahr der Abgabe:
2015
Jahr der Verteidigung:
2015
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
elektronische Nanostrukturen, topografische Nanostrukturen, Proteinadsorption, Zelladhäsion
DDC Klassifikation :
530 Physik
570 Biowissenschaften, Biologie
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2016-0016-6
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001703
erstellt am:
2016-03-30
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext