zum Inhalt

 

Schmidt,  Fabian

Frameshift-Neopeptide als neue tumorspezifische Antigene in mikrosatelliten-instabilen hämatologischen Erkrankungen

Rostock : Universität , 2016

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001724

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001724

Abstract:

Mismatch-repair (MMR)- defiziente Leukämie- und Lymphomzelllinien sind hochgradig Mikrosatelliten-instabil (MSI). Durch Leserasterverschiebungen in kodierenden Mikrosatelliten kommt es zur Bildung verkürzter Frameshift-Neopeptide (FSP), welche dem Immunsystem als körperfremd präsentiert werden. Entsprechend differenzierte zytotoxische T-Zellen können betroffene Zellen in vitro erkennen und zerstören. FSP könnten als tumorspezifische Antigene für MSI-positive hämatologische Erkrankungen als Grundlage für eine immunologische Tumorvakzine dienen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Linnebacher,  Michael  (PD Dr. rer. nat.)
Classen,  Carl Friedrich  (Prof. Dr. med.)
Palmes,  Daniel  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2015
Jahr der Verteidigung:
2016
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Hämatoonkologie, Tumorimmunologie, Tumorvakzine
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2016-0037-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001724
erstellt am:
2016-04-13
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext