zum Inhalt

 

Seidel,  Andrea

Transplantationsstrategien in der Therapie der Non-Hodgkin-Lymphome

Rostock : Universität , 2016

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001740

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001740

Abstract:

Insgesamt 104 Patienten mit Non-Hodgkin-Lymphomen wurden von 01/2000 bis 12/2010 in der Universitätsmedizin Rostock mit einer hämatopoetischen Stammzelltransplantation behandelt. Sie erhielten entweder eine autologe, allogene oder autolog-allogene Transplantation. Das Überleben dieser drei Patientengruppen wurde retrospektiv analysiert und auf Einflussgrößen hin untersucht. Alle drei Transplantationsstrategien erwiesen sich als durchführbar und führten nach einer medianen Nachbeobachtungszeit von insgesamt 7,2 Jahren zum Langzeitüberleben.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Hilgendorf,  Inken  (PD Dr. med.)
Kneba,  Michael  (Prof. Dr. med. Dr. rer.nat.)
Classen,  Carl Friedrich  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2015
Jahr der Verteidigung:
2016
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
hämatopoetische Stammzelltransplantation, autolog-allogene Stammzelltransplantation, Tandem-Transplantation
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2016-0053-1
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001740
erstellt am:
2016-06-20
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext