zum Inhalt

 

Meister,  Stefanie

Die Korrelation von Promotor- und Transmembran Polymorphismus im FCGR2b-Gen mit dem klinischen Bild der rheumatoiden Arthritis

Rostock : Universität , 2016

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001769

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001769

Abstract:

Es wurden von 105 ACPA-positiven RA-Patienten die genomische DNA sequenziert. Die Untersuchung der genetischen Varianten im FCGR2b-Gen in Korrelation mit dem klinischen Bild der RA hat ergeben, dass Träger einer seltenen Allelvariante weder höhere ACPA-TIter noch CRP-Spiegel aufweisen. Gleichzeitig wurden niedrigere Serumspiegel von IL-6 gemessen, ein Trend zu späterem Krankheitsbeginn und höherem Anteil der Basistherapie festgestellt. Dies lässt den Rückschluss zu, dass ACPA- positive RA-Patienten einen milderen Krankheitsverlauf erleben.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Müller-Hilke,  Brigitte  (Prof. Dr. rer. nat.)
Linnebacher,  Michael  (PD Dr. rer. nat.)
Völker,  Uwe  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2015
Jahr der Verteidigung:
2016
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
FcgR2b, Polymorphismen, rheumatoide Arthritis, Promotorpolymorphismus, Transmembran Polymorphismus
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2016-0082-2
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001769
erstellt am:
2016-07-18
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext