zum Inhalt

 

Born,  Constanze

Die Wirkung gasförmigen Ozons auf oralpathogene Bakterienspezies

Rostock : Universität , 2017

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001892

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001892

Abstract:

Die bakterizide Effektivität gasförmigen Ozons wurde unter Verwendung einer Ozondosierung von 2100 ppm und unterschiedlichen Applikationszeiten an Biofilmen und Kulturen planktonischer Zellen der oralpathogenen Bakterienspezies S. mutans, E. faecalis, P. micra und F. nucleatum untersucht. Die Applikation gasförmigen Ozons konnte keine offensichtliche Keimzahlreduktion in Biofilmen oder in planktonischen Kulturen erreichen. Eine sequentielle Behandlung der Biofilme mit Ozon und anschließender NaOCl-Behandlung zeigte dagegen eine signifikante Verminderung der Lebendkeimzahlen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Podbielski,  Andreas  (Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. habil.)
Rupp,  Jan  (Prof. Dr. med.)
Kraft,  Karin  (Prof. Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2016
Jahr der Verteidigung:
2017
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Ozon, S.mutans, E.faecalis, Natriumhypochlorit, Natriumthiosulfat, Biofilm
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2017-0056-3
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001892
erstellt am:
2017-04-20
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext