zum Inhalt

 

Marinkovic,  Samuel Johannes

Host Defense Peptide zur Behandlung des kolorektalen Karzinoms

Rostock : Universität , 2017

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001931

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001931

Abstract:

Host Defense Poptide sind Effektormoleküle des angeborenen Immunsystems, welche in einer Vielzahl von Organismen nachgewiesen wurden. Neben ihrer seit längerem bekannten antimikrobiellen und immunmodulatorischen Wirkung sind sie auf Grund ihrer onkolytischen und rezeptorunabhängigen Wirkweise in den letzten beiden Jahrzehnten Gegenstand der Krebsforschung. Ziel dieser kombinierten In-vitro- und In-vivo-Studie war es zu untersuchen, ob Analoga des natürlich vorkommenden HDPs NK-Lysin eine (selektive) Zytotoxizität gegen CRC-Zellen aufweisen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Linnebacher,  Michael  (PD Dr. rer. nat. habil.)
Hinz,  Burkhard  (Prof. Dr. rer. nat.)
Rückert,  Felix  (PD Dr. med.)
Jahr der Abgabe:
2015
Jahr der Verteidigung:
2016
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
HDP, HROC, antimikrobielle Peptide
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2017-0095-4
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001931
erstellt am:
2017-07-07
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext