zum Inhalt

 

von Stülpnagel,  Benjamin

Einsatz der konfokalen Endomikroskopie und der optischen Kohärenztomographie in der Diagnostik epithelialer Stimmlippendysplasien

Rostock : Universität , 2017

https://doi.org/10.18453/rosdok_id00001968

http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001968

Abstract:

Die Unterscheidung von Stimmlippenepitheldysplasien in „low-“ und „high-grade“ ist entscheidend für die weitere Therapieplanung. In dieser Studie wird hierzu der Einsatz der OCT und der CEM untersucht. Mikrolaryngoskopisch wurde mittels OCT und CEM untersucht, eine Biopsie wurde histologisch ausgewertet. 47 Biopsien wurden für beide Techniken statistisch ausgewertet. CEM:Sens.86%, Spez.100%, PPW/NPW 100%/89%.OCT:Sens.100%, Spez.80%, PPW/NPW 81%/100%. Die Kombination wiederholte die OCT-Ergebnisse. Unsere Studie zeigt das Potential von CEM und OCT in der Früherkennung von "high-grade"-Läsionen.

Dissertation Open Access


Einrichtung :
Universitätsmedizin
Gutachter :
Just,  Tino  (Prof. Dr.)
Arens,  Christoph  (Prof. Dr.)
Betz,  Chrisitian  (Prof. Dr.)
Jahr der Abgabe:
2016
Jahr der Verteidigung:
2017
Sprache(n) :
Deutsch
Schlagworte:
Früherkennung, Larynxkarzinom, Verlaufsbeobachtung, Verlaufsbeurteilung
DDC Klassifikation :
610 Medizin, Gesundheit
URN :
urn:nbn:de:gbv:28-diss2017-0132-5
Persistente URL:
http://purl.uni-rostock.de/rosdok/id00001968
erstellt am:
2017-10-11
zuletzt geändert am:
2018-06-30
Volltext